ProDoc Art&Science



For events & courses, please refer to prodoc's new website:
http://www.prodoc.gta.arch.ethz.ch/

Universität Bern, Université de Fribourg, Université de Genève, Université de Lausanne, ETH Zürich (bis 2011: Univeristät Zürich)
SNF Schweizerischer Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung


Das vom Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung finanzierte Graduiertenprogramm ProDoc Art&Science widmet sich dem Verhältnis zwischen den Künsten und Wissenschaften seit der Frühen Neuzeit bis in die Gegenwart und verstärkt auf der Ebene des wissenschaftlichen Nachwuchses den Dialog der Wissenschaftstheorie und -geschichte mit der kulturwissenschaftlich orientierten Kunst- und Architekturgeschichte der Universitäten Bern, Fribourg, Genève, Lausanne und der ETH Zürich.

Nicht zuletzt aufgrund der Wechselbeziehungen ihrer Gegenstandsbereiche untereinander sind die Forschungsfelder der Kunst- und der Wissenschaftsgeschichte auf verschiedenen Ebenen und über zahlreiche Rückkopplungen aufs Engste verwoben. Das Graduiertenprogramm ProDoc Art&Science bündelt die Kompetenzen beider Disziplinen und zielt damit auf einen entsprechenden, aus der Verbindung verschiedener methodischer Ansätze und Perspektiven hervorgehenden Zugang, der der Komplexität und Diversität der gegenseitigen Beeinflussungen und Bezugnahmen sowie der Einbettung der Produkte und Praktiken der Kunst, Architektur und der Wissenschaften in größere gesellschaftliche, ökonomische und politische Zusammenhänge gerecht wird. Ziel sind nicht allgemeine Antworten oder Konzeptionen eines festen Beziehungsgefüges zwischen dem, was ›Kunst‹ und jenem, was ›Wissenschaft‹ genannt wird. Als Fallstudien nehmen die beteiligten Projekte vielmehr einzelne Phänomene, Werke, Momente und Prozesse in den Blick, deren Untersuchung sich allerdings sowohl für die Kunst- als auch die Wissenschaftsgeschichte als aufschlussreich erweist.

Ein zentrales Anliegen des ProDoc ist es, die Bedingungen für Doktorierende in der Schweiz zu verbessern.

1. Projektphase: 2008-2011
2. Projektphase: 2011-2014

Die Koordination des Programms wird an der ETH Zürich durchgeführt.
Kontakt:

ETH Zürich
Prof. Dr. Philip Ursprung (Wissenschaftliche Leitung)
Dr. Nina Zschocke (Wissenschaftliche Koordination)
Institut gta
Postfach 121

Contact

Dr. phil. Nina Zschocke

Further Information

New Website ProDoc Art&Science
Old Website ProDoc Art&Science Phase 1, 2008-2011